Wie kann ich eine WordPress Website einfach mit einem Passwort schützen?

Du möchtest den Zugriff auf deine WordPress mit einem Passwort schützen? Mit einem kleinen Plugin ist das ganz simpel und in zwei Minuten erledigt. Hier eine kleine Kurzanleitung.

Einfacher Passwortschutz für WordPress

Wenn du den Aufruf deiner WordPress-Website schnell und einfach mit einem Passwort versehen möchtest, bietet sich das Plugin „Password Protected“ von WPExperts an. Nach der Installation und Konfiguration wird beim Aufruf deiner Seite nun eine Passwort-Abfrage angezeigt.

Neben dem Festlegen des Passworts bietet dir das Plugin weitere nützliche Optionen. So lässt sich die Passwortfreigabe zeitlich beschränken, der Zugang zu Feeds kann optional erlaubt werden, es lassen sich zulässige IPs definieren und du kannst die Passwortabfrage für eingeloggte Administratoren oder Benutzer ausstellen.

Passwortschutz für WordPress: Plugin installieren

Einfacher Passwortschutz für WordPress: Plugin installieren

Du installierst „Password protected“ ganz einfach über die Plugin-Verwaltung im WordPress Backend. Hierzu gehst du auf Plugins > Installieren und gibst oben im Suchfenster „Password protected“ ein.

Das Plugin wird dir nun in der Ergebnis-Liste angezeigt. Mit Klick auf „Jetzt installieren“ geht es auch schon los. Nach der Installation bedarf es noch eines weiteren Klicks auf den Button „Aktivieren“.

Passwortschutz für WordPress konfigurieren

WP-Passwortschutz: Konfiguration

Nun gilt es, den Passwortschutz zu konfigurieren und einzuschalten. Dies erledigst du unter Einstellungen > Password Protected.

Im einfachsten Fall vergibst du dein neues Password und hakst oben die Box „Aktiviert“ an. Anschließend noch auf „Änderungen speichern“ klicken und schon wird der Aufruf deiner WordPress-Seite mit einem Passwort geschützt.

Wann brauchst du ein Kennwort für WordPress?

In der Regel möchte man ja, dass möglichst viele Menschen die eigene Website besuchen. Es gibt aber Fälle, wo du das vielleicht nicht willst. Hier mal drei Beispiele, in denen der Passwortschutz mit diesem Plugin eine einfache Lösung ist:

  • Als Agentur, Webentwickler oder Webdesigner möchtet ihr eine neue Internetseite mit eurem Kunden abstimmen. Während die Seite halbfertig im Netz steht, sind externe Besucher natürlich noch nicht erwünscht.
  • Mit WordPress und der Vielzahl an fertigen Templates lassen sich leicht kleine Websites bauen. Die Fotos vom letzten Urlaub oder der Familienfeier kannst du so ansprechend deinen Mitreisenden oder Familienmitgliedern über das Internet präsentieren. Der Zugriff soll aber auf diesen Personenkreis beschränkt bleiben.
  • Ihr macht mit eurer Firma eine Veranstaltung oder ein Seminar. Weitere Infos und Unterlagen hierzu möchtest du den Teilnehmern für einen begrenzten Zeitraum auf einer kleinen Homepage zur Verfügung stellen, ohne dass sie jeder im Internet zu sehen bekommt.

Sicherheitshinweis zur Benutzung von Password Protected

Passwort Protected ist eine tolle Möglichkeit, um schnell und ohne Programmieraufwand den freien Aufruf einer WordPress Website zu verhindern. Das Plugin schützt aber nur deinen WordPress-Inhalt!

Bilder und andere hochgeladene Dateien, die in den Ordnern deines Webspace liegen, sind nach wie vor zugänglich. Wenn jemand die exakte URL zu einem Bild oder einer Datei kennt, kann er sie auch aufrufen.

Vor allem für eine schnelle, zeitlich begrenzte Zugangsbeschränkung ist das Plugin gut geeignet. Kritische Daten solltest du jedoch mit anderen Methoden schützen.

Weitere Informationen und eine detaillierte Installationsanleitung findest du unter:
https://de.wordpress.org/plugins/password-protected/

Weitere Links und Infos zu WordPress:

Offizielle Webpräsenz des WordPress CMS

WPDE – deutschsprachiges WordPress-Community-Forum

10 wertvolle Tipps für deine WordPress Website

Unsere Agentur: Webdesign und Webentwicklung mit WordPress

 

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spamschutz - bitte kurz noch ausrechnen: *