Steuererklärung 2012 – Steuern sparen, Geld zurück

Steuern sparen 2012Ja, auch Webdesigner zahlen Steuern. Und irgendwo eigentlich auch ungern, zumindest in der veranschlagten Höhe. Ähnlich wie Sie wahrscheinlich auch. Hierbei durchaus erschreckend: fast jeder Bundesbürger zahlt zu viel Steuern.

Durch die Einkommenssteuererklärung können Sie Geld zurückbekommen. Das gilt besonders für Arbeitnehmer, Eltern und Rentner.

Betreuungskosten für Kinder bis zum 14. Geburtstag lassen sich beispielsweise absetzen. Kindergeldansprüche und Freibeträge sollten Sie ebenfalls prüfen. Zum Abzug können Sie auch private Kosten bringen, z.B. rund ums Haus – also Rechnungen von Handwerkern, Schornsteinfeger oder Haushaltshilfe. Oder Kosten für außergewöhnliche Belastungen aufgrund von Krankheit. Und natürlich sollten Sie auch Ihre Ansprüche aus Pendlerpauschale und für Aufwendungen bei Dienstreisen oder wechselnden Einsatzorten nicht vergessen.

Soviel hier nur als erste Anregung. Weitere Tipps bieten Ihnen einschlägige Steuersoftware, Bücher zum Thema Steuern und natürlich der fähige Steuerberater von Nebenan.

Aber auch im Internet wird man fündig, z.B. mit den „Zehn-Tipps zum Steuersparen 2012“ von Computerbild.

 

Foto: Thomas Klauer  / pixelio.de

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spamschutz - bitte kurz noch ausrechnen: *