Links, Content, SEO: So findet Google deine Seite

SEO Basics: Wie findet Google euere Seite im InternetHeute mal ein kurzer Grundlagenartikel für alle, die sich bislang mit Google und dem Thema SEO noch nicht so intensiv beschäftigt haben. Hierin erklären wir euch, wie Google eure Seite überhaupt im Internet findet und anschließend in der Suche bereitstellt.

Von Link zu Link

Suchmaschinen wie Google oder Bing bestehen strukturell aus drei Elementen: Einem Crawler, einem Index und einem Such-Algorithmus.

Der Suchmaschinen Crawler ist, vereinfacht gesprochen, eine Software zum Sammeln von Website-Daten und durchstreift von Link zu Link das Internet. So gelangt er von einer Website zur nächsten und speichert dabei die gefundenen HTML-Dateien der besuchten Websites in einer gigantischen Datenbank ab, dem sogenannten Index.

Wichtig zu wissen, gerade für ganz neue Websites: Es muss im Internet bereits einen oder mehrere Links zu eurer Website geben, damit der Crawler euch findet und ihr überhaupt in den Index aufgenommen werden könnt. Darüber hinaus bietet z.B. Google auch die Möglichkeit an, neuen Content direkt „einzureichen“.

Der Index der Suchmaschine wird ständig aktualisiert. Jedesmal wenn der Crawler eure Website besucht und neue Inhalte oder eine veränderte Seite findet, speichert er diese aktualisierten Informationen im Index ab. Wie oft der Crawler eure Seite besucht, hängt unter anderem davon ab, wie häufig es neue Informationen auf eurer Website gibt und wie viele Besucher („Traffic“) ihr habt.

Das große Geheimnis: der Suchmaschinenalgorithmus

Wenn deine Seite in den Index der Suchmaschine aufgenommen worden ist, kann sie auch bei der Suche angezeigt werden. Aufgabe der Suchmaschine ist es nun, unter vielen Millionen Seiten die besten Ergebnisse für ein eingegebenes Suchwort (englisch: Keyword) anzuzeigen. Hierzu greifen Suchmaschinen wie Google und Bing auf komplexe mathematische Algorithmen zurück, die beständig weiterentwickelt werden.

Die genaue Funktionsweise der Suchalgorithmen und welche Faktoren wie in das Suchmaschinenranking einfließen, sind das große Betriebsgeheimnis der Suchmaschinenbetreiber.

Allerdings gibt es einige grundlegende Erkenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung (SEO – für englisch: Search Engine Optimization), die in der Praxis eine bessere Platzierung in Suchmaschinen fördern.

Weitere Informationen hierzu findet ihr in unserem Blog-Artikel zu den Grundlagen der Onpage-SEO.

Und auch Google stellt auf seinem Blog interessante Informationen zum Thema SEO bereit, die sich jeder Webdesigner und Webmaster mal angeschaut haben sollte:

https://support.google.com/webmasters/answer/35769?hl=de

 

Darüber hinaus vielleicht auch für dich interessant:

Was ist eigentlich Content Marketing

SEO, Suchmaschinenoptimierung: Der „Google-Zoo“

So vermeiden Sie die „Relaunch Falle“

 

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - bitte kurz noch ausrechnen: *