Google AdWords bekommt nach 15 Jahren ein neues Gesicht

Seit mittlerweile 15 Jahren hat sich an der Benutzeroberfläche und am Look von Google AdWords kaum etwas verändert.

Jetzt hat sich Google dazu entschlossen, ein komplettes Redesign für AdWords vorzunehmen. Vorlage bildet das von Google entwickelte „Material Design“.

Was verbirgt sich hinter dem Redesign?

Vielen Nutzer ist es bestimmt schon aufgefallen, dass der Look von Google Adwords nicht mehr zeitgemäß ist. Laut Jerry Dischler (Vice President of Product Management bei AdWords) wird die Darstellung des Dienstes nun von Grund auf neugestaltet. Der Funktionsumfang bleibt bestehen, jedoch die Darstellung der Inhalte soll verbessert werden. Nach einem Jahr des Nachdenkens und der Rücksprache in Bezug auf die Wünsche der Nutzer wurden 3 Kernpunkte herausgearbeitet, die grundsätzlich überarbeitet werden sollen.

Dazu gehören:

  • Mehr in den Fokus rücken sollen die angestrebten Ziele der Unternehmen statt das Produkt.
  • Die erhobenen Daten sollen besser visualisiert werden, was besonders der Kampagnenoptimierung zugutekommen soll.
  • Die Bedienung der Oberfläche soll verbessert werden.

Google setzt bei der Umsetzung auf das aus ihrem Hause stammende Material Design, welches auch schon bei anderen Produkten erfolgreich eingesetzt wurde. Im Großen und Ganzen wird die Oberfläche schlanker werden und die Funktionen werden neu angeordnet.

Vorschau: neues AdWords im Material Design von Google
So schaut das neue Google AdWords aus (Bild: Google)

Laut Aussage von „Search Engine Land“ wird das Rollout erst Ende 2017 abgeschlossen sein. Allerdings werden in den kommenden 12 bis 18 Monaten immer wieder ausgewählte AdWords-Nutzer Teile des neuen Tools zu Testzwecken nutzen können.

Google wählt für die Betaphase große und kleine Advertiser selbstständig aus.

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz - bitte kurz noch ausrechnen: *